Was für ein wundervolles Wochenende

Hätte es das letzte Wochenende nicht gegeben, hätte man es zum Niederschreiben eben erfinden müssen. Es begann mit einem Feiertag im Kreise einiger sehr netter Herren. Statt bräsig einen Bollerwagen zu ziehen, haben wir einige vortreffliche Runden mit unseren Multikoptern gedreht und dabei die Kameras laufen lassen. Waren die “Brummkreisel” mal nicht in der Luft, haben wir gegrillt und gefachsimpelt und nebenbei ein paar Akkus geladen. Schön war’s!

Der Höhepunkt des Wochenendes aber klingelte so ca. um 10:30 Uhr am Sonntag an unserer Tür, der Hilmar samt Gattin war’s und …

… unser Alisdair.

„Ha-ha-lä-lä-lu-u-uh – Himmi Herrgott – Erdäpfi – Saggerament – lu – uuu – iah!“ ist das ein schöner Kooiker-Rüde geworden. Das sagten sich auch seine Mama und seine Zieh-Tante und es begann ein munteres Treiben in unserem Garten. Letztendlich spielte Mama Mimi die meiste Zeit mit ihm und einmal wurde Jussie sogar ein wenig eifersüchtig.

Leider hatten die Drei nur wenig Zeit, aber es war trotzdem wundervoll. Auch die Geschichten von Alisdair und Leonard, der inzwischen ja auch schon über ein Jahr alt ist, erwärmten unsere Herzen. Mimis Jungs sind schon etwas Besonderes und wer weiß …

… vielleicht dauert es ja gar nicht mehr so lange bis …

Aber das ist eine andere Geschichte.

Salli

One Comment

  1. Hallo alle meine Freunde, ich habe mich über das Wiedersehen SEHR gefreut und möchte mich nochmals herzlichst bedanken.
    Ich hoffe wir sehen uns mal wieder vielleicht mit weiteren A’s ; B’s oder ……
    Liebe Grüße Alisdair mit Familie

Hinterlasse einen Kommentar