Na toll …

… meine Frau geht arbeiten und ich habe die Welpen am Hals!

Um genau zu sein, ist es die kleine Barbra, ein wahres Kuschelmonster. Mit dem Öffnen der Augen scheint einiges in den Kleinen zu geschehen. Das Wahrnehmen der Außenwelt, ob gefühlt, gesehen oder gerochen, scheint doch erst mal ein kleiner Schock zu sein. Jedenfalls machen alle diese Phase durch, in der selbst ein Stupser von Fayes Nase zu kräftigem Geschrei führt. Barbra hat das schon hinter sich, Blossom und Baluran gehen da gerade durch und unsere Oberknutschkugel Brinkley kriegt die Klüsen (niederdt. für Augen) nicht auf. Lieber liegt er vollgefuttert auf dem Rücken und schläft.

Auf jeden Fall ist es einfach nur wunderschön die Entwicklung unserer “Viererbande” zu erleben. Schon gestern hatten Baluran, Barbra und Brinkley ihr Geburtsgewicht verdreifacht. Blossom war dann heute morgen so weit. Brinkley wird wohl im zarten Alter von zwei Wochen die Ein-Kilogramm-Schallmauer durchbrechen.

Mama Faye macht also wirklich einen Riesenjob. Da hat sie es sich verdient, dass sie inzwischen schon mal zehn Minuten auf dem Sofa kuscheln kommt. Beim leisesten Quietschen hat sie die 4 Meter bis ins Wurfzimmer ja in Windeseile zurückgelegt.

Ich denke, dass die Vier Ihre Aktivität zum Ende der zweiten Lebenswoche deutlich steigern werden. Es werden noch Wetten angenommen, wer als erstes über das kleine Holzbrett klettert, um die Welt zu erkunden. Dann sind auf jeden Fall alle Kameras bereit.

Liebe Grüße
Salli

7 Kommentare

  1. Ich tausche! Vier Kinder gegen vier Welpen – das Kampfkuschel sieht sehr entspannt aus. Ansonsten ist das Bild einfach toll! Schön, daß es allen wieder gut geht.

  2. Wir freuen uns riesig ,dass alles so gut läuft und die kleine Rasselbande sich so wunderbar entwickelt.Das Foto ist der Knaller.Es strahlt eine wunderbare Ruhe aus.Viele Streicheleinheiten auch für Faye und die drei anderen großen Familienmitglieder

    Liebe Grüße Bernhard ,Silke,Steffi und Sebastian Dierse

Hinterlasse einen Kommentar