Freunden gibt man …

… ein Küsschen. Und der geliebten Tante Faye natürlich ein besonders heftiges. Zwei Tage bevor die Welpen unseres A-Wurfs in ihre neuen Familien gingen, haben alle noch einmal ausgiebig mit ihrer Tante Faye toben dürfen und Armstrong (Milow) nutze die Chance zu diesem Mega-Schmatzer.

Nun, das ist jetzt schon über fünf Monate her und langsam fehlt mir das Gewusel, die kleinen Pipi-Flecken und Häuflein, die angeknabberten Tapeten und Fußleisten, die Versuche Kieselsteine zu fressen und all der wundervolle Blödsinn, den Welpen so anstellen.

Heute in zwei Wochen ist der errechnete Wurf-Termin für unseren B-Wurf, den ersten von Faye. Unsere süße kleine Knutschkugel hat Stand heute 1620g zugenommen, das sind 420g mehr als Mimi zum selben Zeitpunkt. Aber das muss nichts bedeuten, auch wir Menschen lagern mal mehr Wasser ein, mal weniger. Es bleibt nichts, als sich überraschen zu lassen.

Seit Dienstag schlafen wir wieder in unserem eigentlichen Schlafzimmer. Alles ist fertig, es fehlt nur noch die Duschabtrennung und die neuen Kleiderschränke im Ankleidezimmer. Mal schauen, wer zuerst da ist, Duschabtrennung, Kleiderschränke oder Welpen. Das kann in ein Wettrennen ausarten.

Jedenfalls genießt Tina noch einige Nächte im frisch renovierten Schlafgemach, bevor sie zuerst auf das Sofa und dann auf die Matratze vor der Wurfbox verbannt wird.

Dann kann es das nächste mal mitten in der Nacht heißen: “Aufstehen, der erste ist schon fast da…”.

Liebe Grüße
Salli

Hinterlasse einen Kommentar