Was für ein wunderschöner Bauch

Während des Frühstücks am heutigen Morgen präsentierte Mimi uns ihren wunderschönen, nackten Baby-Bauch. Heute ist Tag achtundfünfzig und Mimi brachte heute ca. 2400g mehr auf die Waage als zur Deckung. Ab dem heutigen Tag können die Welpen auf jeden Fall ohne Nachteile zur Welt kommen, sie sind fertige kleine Hunde, haben alles, was man als Hund so braucht und machen im Bauch ihrer Mutter übrigens auch einigen Unsinn. Als ich heute meine Hand an ihre Flanke legte und sie ein wenig streichelte, kam sofort ein heftiger Stoß von drinnen: “Ey, was soll der Blödsinn, ist schon eng genug hier drin!”.

Wenn Mimi auf der Seite oder auf dem Rücken liegt, sieht man außer ihrer Atmung auch noch ganz andere Bewegungen am Bauch. Ich nehme an, es war dieses Herumgetobe der Welpen, was uns gestern, direkt vorm Schlafengehen eine erste “Alarmstufe Gelb” eingebracht hat. Ganz plötzlich begab sich Mimi in ihre Wurfbox und fing an zu “buddeln”, eine Reaktion die häufig als Nestbauverhalten interpretiert wird. Eigentlich wird dieses Verhalten aber durch leichte bis mittlere Schmerzen im Bauch ausgelöst. Im Laufe der Geburtsvorbereitung unterstützen Hündinnen damit die Senkwehen, da dieses “Entlangstreifen” der Vorderläufe am Bauch die Welpen quasi nach hinten (Ausgang) befördert. Nach einer halben Stunde haben wir die “Alarmstufe Gelb” dann wieder beendet, aber Tina durfte ihre erste Nacht im Erdgeschoss verbringen.

Bisher gibt es noch keine Anzeichen, dass in den nächsten Stunden irgendetwas passieren könnte. Gespannt bin ich auf das, was uns morgen die Waage sagen wird (nein, sie kann nicht wirklich sprechen). Wetten zur Anzahl der zu erwartenden Welpen und zur Geschlechterverteilung werden noch entgegengenommen. In einem ernsten Gespräch mit Mimi habe ich darauf hingewiesen, dass ein weiterer Wurf mit fünf Jungs ein wenig langweilig wäre, auch wenn Mimi Jungs besonders gut kann.

Die Spannung steigt …

Salli

One Comment

  1. Hallo liebe Sallingers,

    voller Interesse und Aufregung verfolgen wir die “Neuesten Nachrichten” vom Zustand Mimis. Das kribbeln im Bauch nimmt auch bei uns Zweibeinern zu.
    Es laufen bereits Wetten bei uns in der Familie, wie viele Welpen es wohl werden und mit welchem Geschlecht. Zur Zeit tendiert es zu sieben Fellnasen mit einer Verteilung von 5 Jungs und 2 Mädels. Wir drücken weiterhin, alle uns noch verbliebenen Daumen.

    Liebe Grüße aus Tiste
    Dörte, Maxi, Hanna und Andre´

Hinterlasse einen Kommentar