Nach Lee kommt “M”

Der Morgen stirbt nie! Und so krochen wir auch heute morgen wieder pünktlich aus den Federn, um unseren 35 Pfoten (7 Katzen-, 16 Hunde- und 12 Igelpfoten) Alles zu geben, was sie zum Leben brauchen. Tina schnappte sich die Hunde für ein erstes “Geschäft” im Garten und ich ging schon mal zu unseren drei kleinen Sch… und wollte gerade mit dem Ausmisten anfangen, als die beste Ehefrau von allen nach mir rief, es klang unheilschwanger.

Zwei Minuten später stand ich, angetan mit dicker Jacke und dicken Lederhandschuhen im Garten, um Igel Nummer 4 vom Rasen aufzulesen. Noch mal zwei Minuten später lag dieser auf der Waage, die uns verriet, dass “M” (wir folgen dem Alphabet) genügend Speck auf den Rippen hatte, um es draußen allein zu schaffen.

Derweil waren seine Geschwister recht munter über den Rest Futter hergefallen und hatten auch sonst rege (Verdauungs-) Aktivität gezeigt. Fünfzehn Minuten und einen vollen Müllbeutel später hatten wir wieder alles sauber und unsere Drei durften in ihre Behausung zurück. Alles kein Problem, kriegen wir hin, auch das mit der Müdigkeit, einzig die Frage nach dem Verbleib der Müllberge ist noch ungeklärt. Falls uns jemand unterstützen möchte und zufälligerweise einen Müllwagen hat …

Jedenfalls haben alle drei zugenommen, so ca. 15g in den letzten vierundzwanzig Stunden. Und es geht ihnen augenscheinlich richtig gut. Nur falls wir mal etwas zu forsch näher kommen, faucht das eine oder andere kleine Igelchen schon mal wie eine Raubkatze.

Salli

 

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar