Mich hat’s erwischt

Ja, natürlich bin ich mächtig in unsere vier wundervollen Jungs verliebt, aber es hat mich auch noch anderweitig erwischt: Ich habe Grippe.

Aber weder Fieber noch Husten, Schnupfen oder Heiserkeit, keine Kopf- und Gliederschmerzen konnten mich hindern; als die Sonne rauskam und so herrlich in den “neuen” Welpenauslauf schien, musste ich die Kamera nehmen und fotografieren.

Aber von Anfang an: Unsere Jungs sind gestern drei Wochen alt geworden und deshalb mussten sie umziehen. Tina hat die meiste Arbeit geleistet und Marion hat ihr geholfen. Ich lag darnieder. Erst zum Ende der Umzugsarbeiten konnte ich mich ein wenig beteiligen. Nachdem also der Welpenauslauf aufgebaut und alles wichtige vorbereitet war, schnappten wir uns die Wurfbox und trugen sie samt Inhalt (Welpen) vom Wurfzimmer ins Esszimmer in den Auslauf. Kaum hatten wir die Kiste abgestellt und die Bretter entnommen, die den Eingang verschlossen, sausten unsere Vier im neuen Auslauf umher. Angst, Vorsicht oder Zurückhaltung? Fehlanzeige! Mit den Kissen und dem ganzen Spielzeug fühlen sich die Jungs pudel (Äh!) kooikerwohl. Mimi schaute ein wenig skeptisch und jammerte Anfangs auch ein bisschen, aber nachdem sie sich im Wurfzimmer ca. fünf mal vergewissert hatte, dass wir keinen Welpen vergessen haben, war alles gut.

Heute nachmittag passte dann alles genau zusammen: Die Jungs wurden wach und die Sonne schien so schön in ihre neue Kinderstube, da konnte mich nichts halten. Über 300 Bilder sind allein heute entstanden und wenn ich in ein oder zwei Tagen wieder etwas besser aus der Wäsche schaue, gibt es auch noch eine kleine Galerie. Aber bitte nicht wundern, dass Emmett etwas seltener auftaucht. Schon kurze Zeit, nachdem ich angefangen habe zu fotografieren, kam der kleine Mann zu mir, kuschelte sich in meinen Arm und schlief seelenruhig, während ich mit der Kamera hin und herschwenkte.

Irgendwann waren sie dann alle bei mir und die Kamera lag neben uns. Kuscheln ist eben auch wichtig.

Salli

3 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar