Jam, jam …

Erst lecker, dann gemütlich. So werden wir den heutigen Abend verbringen. Da ich nun endlich wieder Zeit habe, in aller Ruhe bei sanftem Jazz vor mich hinzuköcheln, habe ich uns am späten Nachmittag eine meiner Spezialitäten gemacht: Kohlpfanne mit Harissa und Kümmel und lecker angebratenen Würfeln vom roten Tofu, bestreut mit Feta-Käse. Das wird ein Schmaus …

Und danach werden wir wohl gemütlich bei ein paar neuen Folgen mit den Nerds von “Big-Bang-Theory” auf dem Sofa liegen und den lieben Gott für seine unendliche Weisheit loben, die für diese freie Zeit und damit auch ein so leckeres Essen gesorgt hat.

Hach, kann es uns gut gehen …

Salli

Rezept:

1 kleiner Kopf Weiß-  oder Spitzkohl

2-3 Teelöffel Harissa-Würzpaste

roter Tofu

1 Päckchen Feta

ca. 2 gestr. Esslöffel Kümmel, Salz, Pfeffer, Brot-Gewürz

gutes Pflanzenöl, ich empfehle Traubenkernöl

Den Kohl in feine Streifen schneiden und waschen, gut abtropfen. Fett in großer Pfanne (mit Deckel) erhitzen und Kohl darin anschwitzen. Ist der Kohl rundherum ein wenig angeschwitzt, mit Harissa-Würzpaste, Salz und Pfeffer würzen. Hitze etwas zurück nehmen und den Kohl langsam dünsten lassen. Nach ca. 15 Minuten Brotgewürz und Kümmel hinzugeben. Den Tofu in einer extra Pfanne kross anbraten, dann von der Platte nehmen, überschüssiges Fett mit einem Küchentuch abtupfen. Ist der Kohl (fast) gar, gibt man die Tofuwürfel und den geschnittenen Feta-Käse hinzu. Kurz ziehen lassen und evtl. mit etwas Salz abschmecken, fertig.

Guten Appetit!

One Comment

Hinterlasse einen Kommentar