In acht Minuten …

… sollte man einen Welpen absaugen, trockenrubbeln und wiegen können. Außerdem sollte man ein Foto hinbekommen und einen Namen vergeben, denn kaum sind die acht Minuten rum, flutscht unter Umständen schon der nächste heraus. Und so kam nachmittags, um sechs Minuten nach zwei der gute Brinkley of Granny’s Rose auf die Welt, nur acht Minuten nach Barbra. Ein kleiner Rüde also, damit haben wir Erfahrung aus dem A-Wurf, da kann nichts schief gehen. Noch beruhigter waren wir als wir das Geburtsgewicht mit 253g notierten.

Brinkley ist scheinbar in der guten alten “Antoine-Auley”-Gussform gebacken und der Einfachheit halber auch ähnlich bemalt worden. Schöne, breite, ebenmäßige Blesse, ein schöner weißer Kragen und einen weißen Streifen über dem rot-braunen Popo. Sollte der C-Wurf wieder ähnliche Ergebnisse bringen, werden solche Welpen künftig als G-Type (“G” für Granny’s Rose) bezeichnet.

Auf jeden Fall ist Brinkley unser Wonneproppen und Gewichts-Rekordler. Das macht er allerdings durch äußerst flinke Beine wieder wett. Und wenn der kleine Brummer mit Vollgas auf mein Gesicht zugerannt kommt …

… fange ich ihn einfach auf, sage: “GiggeDiGu” und der süße Fratz wirft sich auf den Rücken und läßt sich durchschmusen. Na, da gibts Schlimmeres …

One Comment

  1. Liebe Sallingers,
    heiß erwartet haben wir heute um 7:00 das Photo von Brinkley gesehen! Wie kann ein Tag schöner anfangen :-)? Wir freuen uns riesig auf den Kleinen und zählen die Tage. . .
    Herzliche Grüße an Sie und alle Hunde,
    Bernhard, Silke, Sebastian und Steffi Dierse

Hinterlasse einen Kommentar