Ich sei, …

… die Bitte gewähret mir,
in Eurem Bunde die Nummer Vier!

Und das, obwohl der gute Baluran, eigentlich der Erstgeborene ist. Aber, so hatte ich die Möglichkeit ein klein wenig Schiller (“Oh, der Einfall war kindisch, aber göttlich schön!”) einfließen zu lassen und außerdem hatten wir die originale Reihenfolge ja schon beim ersten Bilderdurchlauf.

Und, ist er nicht “ein zuckersüßes Brüderchen”? Wird sich zumindest seine Schwester denken, an die er sich hier zärtlich anlehnt. Daran “erkennt man seine Pappenheimer”, ob sie eher kuschlig, verspielt oder rauhbeinig sind.

Nun denn, es verbleiben uns noch ein paar Tage und ab morgen soll das Wetter besser werden, also mehr Zeit, mit den kleinen im Garten zu spielen und zu schmusen, bevor der Abschied naht.

Aber ich will nicht jammern oder klagen, denn …

… “große Seelen dulden still.”

Salli und Friedrich

Hinterlasse einen Kommentar