Freudentränen

Da war es also soweit, die Spezi samt Jubiläums-Feier und -Ausstellung in Medebach stand vor der Tür. Nachdem Baluran, Blossom, Barbra und Brinkley in ihren Familien angekommen waren, gab es nichts, worauf ich mich mehr freute. Klar wollte ich auch nette Leute treffen und Spaß haben, aber ich freute mich besonders auf die Chance, vier von unseren fünf Jungs aus dem A-Wurf wieder zu sehen.

Daraus wurde leider nichts, meine Krankheit schlug wieder mal zu und das nicht zu knapp.

Dass ich trotzdem Freudentränen vergossen habe, liegt einerseits daran, dass unsere Jungs den Zuchtgruppenwettbewerb gewonnen haben. Viel mehr aber noch, dass alle sagten: “Und das haben wir jetzt für Salli geschafft!”

Mir kullern auch jetzt, beim Schreiben die Tränen, danke, ihr seid wunderbar und jedes Bild, dass ich von Euch und Euren wundervollen Hunden sehe, lässt mein Herz vor Freude tanzen. Und auch, wenn Alisdair beim Wettbewerb nicht dabei war, er gehört genau so dazu, ist ein Teil von diesem wundervollen Erlebnis: A-Wurf!

Irgendwann wird diese blöde Krankheit ihre Klauen wieder lockern, irgendwann werde ich mich wieder normal bewegen können und dann …

… dann sehen wir uns wieder. Und ich werde von jedem Eurer Hunde ein klein wenig abknuddeln und es mit nach Hause nehmen, in meinem Herzen, dort wo auch all das andere ist, das ich mit diesen süßen Fellknäulen erleben durfte.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren tollen Ergebnissen, ich bin stolz und glücklich.

Alles Liebe

Salli

4 Kommentare

  1. Hallo ihr Lieben,

    oh je, jetzt sitze ich hier und weine, denn auch wir sind unheimlich stolz auf euch! Ihr seid die besten Züchter der Welt!!!

    Ja, es war wirklich ein anstrengendes aber sehr schönes Wochenende, wir hatten viel zu Hause zu erzählen. Anna hat am Montag gleich unseren Siegerpokal in die Schule mitgenommen- stolz wie Oskar.

    Aber noch schöner fand ich, dass wir “A” diesen Titel gemeinsam bekommen haben, es sind wirklich alles ganz besondere Hunde.

    Ja und wir haben auch viel gelacht, weil wir auch einfach so unbedarft und mit Spaß bei der Sache waren.

    Wir würden uns auch freuen, euch alle wieder zu sehen.

    Ganz viele liebe Grüße und vor allem gute Besserung an dich Matthias ( du kannst auch mächtig stolz auf deine Frau sein, was sie an diesem Wochenende geleistet hat!)

    Brigitte

  2. Hallo ihr lieben, auch wir sind alle mächtig stolz auf euch.
    Manchmal gibt es halt auch noch eine Gerechtigkeit und die besten Züchter haben die besten Hunde und ich habe die allerbeste Familie.
    Auch wir haben uns sehr gefreut, dass wir so nette Leute kennen lernen durften und freuen uns auf ein Wiedersehen.
    Ganz viele liebe Grüße und vor allem gute Besserung an dich Matthias.

    Euer Alisdair mit Anhang

  3. Hallo liebe Sallis,

    auch wir haben das Wochenende sehr genossen, obwohl es sehr anstrengend war.

    Wir haben uns sehr gefreut, dass wir nun auch Alisdair und Toni mit ihren Familien kennen lernen durften. Zumindest wir Menschen haben uns alle sehr gut verstanden. 🙂

    Der Höhepunkt für uns war natürlich der Zuchtgruppenwettbewerb – was für ein tolles Ergebnis !!!!! Du, lieber Matthias, hättest deine liebe Freude daran gehabt. Werde ganz schnell wieder gesund.

    Hoffentlich sehen wir uns alle bald mal wieder.

    Liebe Grüße,

    Kirsten, Helmut und MIlow

  4. Hallo Matthias,

    ich kenne Dich nicht persönlich, aber Deine Art zu schreiben berührt mein Herz mit all all`meine Emotionen und führt dazu, dass ich weinen muss.
    Es tut mir sehr leid, dass Du durch eine Krankheit eingeschränkt und auch traurig bist. Und ich wünsche Dir, dass es Dir alsbald wieder besser geht.

    Du hast eine wunderbare Ehefrau, die ich sehr schätze, und ich mich darüber hinaus unglaublich gefreut habe, sie in Medebach zu treffen und mit ihr zu plaudern.

    Bedauerlicherweise bin ich bei dem Jubiläums-Event sehr unglücklich gestürzt und habe mir einen Innenbandriss im Knie zugezogen.
    Was mir dabei am meisten weh tut ist, dass ich mit meiner geliebten Hündin “Anabelle” nun für eine Weile nicht mehr so herumspringen kann, wie ich es sonstgewohnt bin.

    Eure phantastische Homepage spiegelt die Liebe wider, die Ihr für Eure Tiere empfindet.Und ich schaue mir das berührende Video “…ich denke gern an die Zeit”….immer wieder gern an, allerdings jedesmal mit emotionalen Tränen.

    Ich schicke Dir sonnige Genesungsgrüße aus dem Odenwald
    und verbleibe mit warmherzigen Grüßen
    Henriette Imöhl

Hinterlasse einen Kommentar