Warum wir züchten

Warum fangen Menschen an, sich mit dem Thema Zucht zu beschäftigen? Wieso kommt Menschen irgendwann der Gedanke, diese Mühen und Kosten auf sich zu nehmen?

Die Antwort ist einfach: Egoismus! Und daran ist auch gar nichts Schlimmes, oder:
Ist es schlimm, wenn man kleine, süße, knuddelige Welpen aufwachsen sehen möchte? Ist es schlimm, wenn man in die glücklichen Gesichter der künftigen Welpenbesitzer schauen möchte?

Ich denke, es gibt aber noch einen weiteren Grund für unseren „Egoismus“: Unsere Sehnsucht nach Kontinuität in einer Welt, die sich immer schneller dreht.

Es beginnt, wenn wir unseren Welpen zum ersten Mal auf dem Arm haben. Das weiche Fell, dieser wundervolle Geruch. Alles an einem Welpen ist doch irgendwie anbetungswürdig.

Und dann beginnt das gemeinsame Leben, in guten und schlechten Zeiten, mit Momenten voller Glück und Freude, zerkauten Hausschuhen und Haufen auf dem Perserteppich. Dann, nach einer Weile, ist diese Einheit aus Mensch und Hund fast unzertrennlich, untrennbar verbunden, durch ein Band aus Liebe und Vertrauen.

Ist es ein Wunder, wenn wir uns wünschen, diese wundervollen Dinge zu bewahren, zu erhalten? Und so reift die Entscheidung und wir werden Züchter.

Bisherige Würfe

Wir als Züchter

Ein Züchter braucht eine starke Gemeinschaft. Züchten heisst, sich an Regeln zu halten,
zum Wohl des Hundes und für eine lange und sorgenfreie Zeit mit einem geliebten Familienmitglied.

Wir züchten im Deutschen Club für Kooikerhondje e.V., kurz DCK genannt. Der DCK ist Mitglied im VDH und somit im Weltverband FCI. Wir sind mit Züchtern auf der ganzen Welt vernetzt und sind durch diese Vernetzung und die große Erfahrung und wissenschaftliche Arbeit in diesen Verbänden immer auf dem neuesten Stand der Erkenntnisse.

Wir möchten die künftigen Besitzer unserer Welpen kennen lernen. Dabei werden wir auch einige Fragen stellen. Aber wir stellen uns auch jeder Frage, die von Ihnen kommt und werden diese kompetent und mit Geduld beantworten. Auch nach der Abgabe, werden wir den neuen Familien unserer Welpen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Das Züchten von Kooikerhondje ist unser Hobby. Wir betreiben es mit Hingabe und sind für unsere Hunde und Ihre Welpen rund um die Uhr da. Die Welpen wachsen in einem wundervollen Rudel mit fünf wesensfesten und liebevollen Hunden auf und werden von Zwei- und Vierbeinern bestens sozialisiert. Dabei lernen sie viele verschiedene Bodenbeläge kennen, den Staubsauger, unsere beiden Katzen, Geräusche von CD und aus dem echten Leben.

Mit jeder Lebenswoche bekommen unsere Welpen mehr Spielzeug und Dinge zum Ausprobieren, wie Tunnel, Wippe etc.. Dabei wird ihr Aktionsradius von Woche zu Woche erweitert, genau so wie bei Wolfs-Welpen in der freien Natur.

Je nach Jahreszeit und Wetter laufen und spielen unsere Welpen natürlich auch draußen. Dafür steht ein eigener Welpengarten mit mehr al 50m2 zur Verfügung. Verschiedene Untergründe, Hügel und Täler und viel Spielzeug machen den Welpengarten zum idealen Spielplatz. Durch eine Tür zum restlichen, großen Garten können die erwachsenen Hunde auch mal ein wenig Ruhe finden oder sich in den Welpentrubel stürzen.

Vor allem nach dem Schlafen und dem Fressen versuchen wir den Welpen beizubringen, ihre Geschäfte draußen zu erledigen. Dieses fällt uns besonders leicht, da der Weg vom inneren Welpenauslauf zum Welpengarten nur knapp 3 Meter beträgt. Hierbei durchqueren unsere Welpen ein kleines Stück Küche, wo sie normalerweise auch Fressen.

Besuch dürfen unsere Welpen ab der vierten Lebenswoche empfangen, wenn ihr eigenes Imunsystem stark genug ist. Dann laden wir außer unseren Welpeninteressenten natürlich auch Freunde mit Kindern ein. Dazu kommen Tierarztbesuche, nicht nur zur Impfung, sondern auch zum Abholen von Leckerlies und zum Kennenlernen der Situation beim Tierarzt und beim Autofahren.

Wenn Sie uns also besuchen kommen, rechnen Sie damit, dass eine quietschfidele und muntere Bande über Sie herfällt!

Viel Spaß!

Deckrüden aus unserer Zucht

Für Welpeninteressenten

Falls Sie sich als Interessent für einen Welpen bei uns vormerken möchten, sollten Sie über unser Kontaktformular eine Bewerbung an uns schreiben. Falls Sie jetzt denken, dass ein Telefonanruf oder ein Treffen, z.B. auf einem Kooikerspaziergang eine weitaus bessere Möglichkeit für eine persönliche Vorstellung ist, bedenken Sie bitte:

Sie haben es nur mit wenigen Züchtern zu tun, wir mit einer relativ großen Anzahl von Bewerbern. Wie schnell können da einige ganz positive Details über Ihr persönliches Umfeld im Gespräch untergehen. Bitte nutzen Sie zum Erstkontakt das Kontaktformular. Hier einige Hilfestellungen, was wir von Ihnen erfahren möchten:

Geben Sie bitte Ihre vollständigen Kontaktdaten an, wir garantieren natürlich vollen Datenschutz. Beschreiben Sie sich und Ihr familiäres Umfeld. Wie wohnen Sie? Haben Sie einen Garten? Welche Erfahrung haben Sie mit Hunden? Warum wollen Sie ein Kooikerhondje?

Das sind nur einige Beispiele dafür, was uns interessiert. Am Besten, Sie versuchen sich in einen Züchter aus Leidenschaft zu versetzen, der alle seine Hunde und natürlich auch die Welpen über alles liebt,

dabei hilft sie zur Welt zu bringen, dabei wunderschöne aber manchmal auch grausame Momente erlebt und acht Wochen lang alles Erdenkliche tut, damit es den kleinen Mäusen gut geht und das 24 Stunden am Tag.

Und dann kommt der Moment, wo man seine Welpen gehen lassen muss und man wünscht sich natürlich, dass sie alle ein Zuhause bekommen, in dem es ihnen an nichts fehlt und dass sie zu Menschen kommen, die sie vom ersten Augenblick bis zum Abschied nach einem hoffentlich langen und glücklichen Leben, mit Respekt und Liebe begleiten.

Wer das nicht versteht, sollte sich die Mühe des Schreibens sparen. Aber wenn Sie es schaffen, uns davon zu überzeugen, dass Sie diese Liebe und Hingabe verstehen und sich zu eigen machen können, dann haben Sie gute Chancen, einen Platz ganz oben auf unserer Interessentenliste zu bekommen.

Vielen Dank für Ihr Interesse
Bettina und Mathias Sallinger